start Ergebnisse Bahnvermietung links kontakt impressum Logo DSC

hintergrund7

hintergrund2

ueberschrift

+ + + Aktuell + + + Verbandsliga - Starke Nerchauer verlieren in Döbeln + + + 2.Bezirksliga - Heimerfolg für die Zweite gegen Olympia Leipzig + + + Regionalliga - Dritte in Personalnot + + +
aktualisiert 08.12.2019 um 15.50 Uhr
Saison 2019/2020
letzte Ergebnisse
Ansetzungsheft Saison 2019/20
Vorbereitungsspiel am 10.08.2019 in Dresden
Verbandsliga
09.Spieltag
Döbelner SC
-
Nerchauer SV 90
5 - 3
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen zum Keglerverband Sachsen hintergrund2

2.Bezirksliga
08.Spieltag
Döbelner SC II
-
SG Olympia 1896 Leipzig
7 - 1
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen Kegeln Leipzig Info Offizieller Bericht Staffelleiter hintergrund2

Regionalliga
10.Spieltag
SKV 2001 Waldheim II
SKV 2001 Waldheim III
SV Leisnig 90 II
-
-
SV Gersdorf 1910 II
Döbelner SC III
ESV Lok Döbeln I
1 - 5
6 - 0
4 - 2
Spielbericht Ansetzungen Ergebnisse Tabellen Spielbericht
Kai Berger's Vorbericht

In den meisten Ligen stehen die letzten Spiele der Hinrunde an und es sind am kommenden Wochenende wieder fast alle Mannschaften des Regionalbereiches gefordert. In der 1. Verbandsliga Sachsens haben die Döbelner Kegler die Nerchauer Mannschaft zu Gast. Nicht nur geografisch sondern auch von der Tabellensituation ist dies ein Nachbarschaftsduell. Beide Vereine stehen im Mittelfeld des Klassements und brauchen die Punkte um nicht in das hintere Tabellendrittel abzurutschen. Es treffen zwei etwa gleichwertige Mannschaften aufeinander und die Döbelner sollten ihren Heimvorteil nutzen um die Punkte zu erzielen. Die Geringswalder sind bei einer für sie unbekannten Mannschaft zu Gast. In der Landeshauptstadt treten sie beim SSV Turbine Dresden an. Die Gastgeber bilden das Schlusslicht der Tabelle und haben erst einen Punkt auf ihrem Konto. Die Mannschaft um Torsten Herbst sollte das Spiel dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen, schließlich benötigen sie jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Mit einem Auswärtssieg könnten sie in der Tabelle einen Sprung ins Tabellenmittelfeld machen. In der ersten Bezirksliga sind die Waldheimer beim Tabellenletzten vom BSC Motor Rochlitz zu Gast. Für die Zschopaustädter trifft das gleiche zu wie für die Geringswalder Kegler. Jedoch kennen sie die Rochlitzer Bahn schon länger haben aber auf dieser Anlage noch keinen Sieg einfahren können. Mannschaftskapitän Joachim Wende hat alle Stammspieler an Bord und damit sollte gegen die Rochlitzer ein Sieg eingefahren werden. Die Gastgeber haben in dieser Saison auch erst ein Heimspiel siegreich beenden können und wollen sicherlich diese Bilanz verbessern. In der 2. Bezirksliga Staffel 2 reist der Tabellenführer vom SV Gersdorf 1910 zum Tabellenschlusslicht SV Fortschritt Oschatz. Die Gastgeber spielen in dieser Saison schwächere Ergebnisse und müssen langsam versuchen Erfolge einzufahren. Die Gersdorfer hingegen haben auch in dieser Saison einen Lauf, waren Halbzeitmeister und sollten die Erfolgsserie weiter fortsetzen. Die zweite Mannschaft des Döbelner SC 02/90 hat es mit den Olympiakeglern aus Leipzig zu tun. Diese stehen derzeit auf einem guten zweiten Tabellenplatz. Die Gastgeber sind im Mittelfeld angesiedelt und könnten mit einem Sieg unter Umständen auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Mit diesem Ziel sollte das Team um Thomas Würfel diese Partie angehen. In der Landkreisliga läuft bereits die Rückrunde und so langsam hat sich die Tabelle in zwei Hälften gespalten. Die Leisniger sind zu Gast beim KSV Hagenest. Beide Mannschaften sind im Vorderfeld und werden es auch nach diesem Punktspiel bleiben. Die Leisniger haben aber insgeheim ein Ziel und dafür benötigen sie jeden Punkt. Jedoch haben die Gastgeber in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. In der Regionalliga wird der 10. Spieltag gespielt. Die Waldheimer Mannschaften sind Gastgeber auf der Leisniger Anlage. Die zweite Vertretung empfängt die zweite Mannschaft des SV Gersdorf 1910 und die dritte Mannschaft hat die dritte des Döbelner SC 02/90 zu Gast. Beides sind interessante Begegnungen mit offenem Ausgang. Die zweite Leisniger Mannschaft empfängt am Sonntag als Tabellenführer den drittplazierten vom ESV Lok Döbeln I. Vielleicht können die Eisenbahner den Spitzenreiter ein Bein stellen und damit die Tabellensituation noch interessanter gestalten.
start